Mammografie

Die Untersuchung der Brustdrüse durch Röntgen (Mammografie) wird in unserer Praxis bei folgenden Indikationen durchgeführt:

Die Mammografie wird zumeist beiderseits durchgeführt, da oft erst der Seitenvergleich wichtige diagnostische Hinweise ergibt. Die Darstellung der Brust erfolgt grundsätzlich in zwei Ebenen. Bei der Positionierung der Patientin achten wir darauf, dass die Brust in tolerablem Umfang komprimiert wird, um die geringstmögliche Strahlenexposition und die optimale Strahlentransparenz zu erreichen.

Foto: stock.adobe.com / © LStockStudio

Wichtig ist, dass das gesamte Drüsengewebe bis zur Brustwand und die Brustwarze abgebildet werden. In Abhängigkeit vom Mammografiebefund führen wir zusätzliche Schrägaufnahmen und Zielaufnahmen durch. Die Erstellung und Befundung der Bilder erfolgen digital.

Für diese Untersuchung bitten Sie, den Mammografie-Fragebogen auszufüllen und abschließend zu unterschreiben.

Unter Berücksichtigung des Monatszyklus soll die Untersuchung in den ersten 10 Tagen nach Beginn der Menstruation durchgeführt werden, da so eine bessere Beurteilung des Drüsengewebes gegeben ist.

Die Krankenkassen haben für die Brustkrebsvorsorge die Screening-Zentren eingerichtet. Dorthin werden alle Frauen zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr alle 2 Jahre eingeladen und erhalten eine Mammografie. Wer jedoch jünger oder älter ist, erhält eine Mammografie nur dann auf Kosten der gesetzlichen Krankenkassen, wenn ein Verdacht auf Brustkrebs besteht – z.B. unklarer Tastbefund oder einseitige neue Schmerzen, ebenso bei familiärer Brustkrebsbelastung oder i.R. der Nachsorge. Weitere Informationen finden Sie hier:

Unter bestimmten Umständen ist jedoch auch eine Vorsorge-Mammografie bei jüngeren Frauen sinnvoll. Auch dem berechtigten Interesse von Frauen über 70 Jahren an regelmäßigen Vorsorge-Mammografien kann auf diese Weise Rechnung getragen werden.

Da bei dieser Untersuchung Röntgenstrahlen angewendet werden, überprüfen wir Ärzte entsprechend § 23 der Röntgenverordnung, ob bei Ihnen auch die rechtfertigende Indikation für diese Untersuchung vorliegt.

Diese besteht u.a. dann, wenn Sie über 40 Jahre alt sind und:

  • sich nicht selbst abtasten können, weil die Brust sehr fest und drüsenreich ist
  • Spätgebärende sind oder keine Kinder gestillt haben
  • über lange Zeit Hormone einnehmen / genommen haben (zur Verhütung oder gegen Wechseljahresbeschwerden)
  • eine kosmetische Brustoperation wünschen oder planen
  • in Ihrer Familie gehäuft Krebs auftrat oder Sie schon eine andere Krebserkrankung hatten

Kosten:

Mammografie beidseitig – 60,00 €
Mammografie mit Sonografie – 80,00 €

Bitte bringen Sie zu dieser Untersuchung ggf. einen Überweisungsschein vom Gynäkologen oder Hausarzt sowie alle Voraufnahmen oder Befunde mit.

Scroll to Top